Touristeninformationszentrum Nový Jičín

Über Rybí, Štramberk und Kopřivnice fahren wir nach Hukvaldy - dem Geburtsort des weltberühmten Komponisten Leoš Janáček. Sie können sein Denkmal und sein Geburtshaus besuchen, in dem sich ein Informationszentrum befindet.

Die Ruinen der Burg Hukvaldy sind eine dominierende und beliebte Touristenattraktion. Sie wurde um 1230 gegründet. Die ursprünglich gotische Burg ist eine der größten Ruinen in Europa. Sie ist nur zu Fuß durch ein Wildgehege erreichbar, in dem Waldtiere wie Mufflons und Damhirsche frei herumlaufen. Auf dem Weg dorthin können Sie auch die schönen alten Eichen bewundern und die herrliche Ruhe genießen. Gelegentlich finden im örtlichen Amphitheater Konzerte statt. Das Naturschutzgebiet wird von einer Bronzestatue des Fuchses Bystrouška beherrscht, die an die erste von Janáčeks Opern erinnert. Der Legende nach geht für jeden, der den Schwanz des Fuchses berührt, ein Wunsch in Erfüllung.

Das Schloss selbst ist ein beliebtes Ziel für Touristen. Hier finden Konzerte, Fechtvorführungen und andere Veranstaltungen statt, die sich hauptsächlich mit der Geschichte befassen. Von der Galerie des Schlosses aus hat man einen schönen Blick auf die Umgebung, insbesondere auf die Beskiden und die Lachische Tür der Beskiden, zu der auch die Hukvaldy gehören.

  • Obrázek č.1
  • Obrázek č.2
Schnelle Links:

Kontakt:
(+420) 556 711 888
(+420) 556 768 288
(+420) 735 704 070

icentrum@novyjicin.cz
http://www.icnj.cz/

Adresse:
Masarykovo nám, 45/29
Nový Jičín 741 01
Česká republika

GPS:
N 49° 35' 39.184''
E 18° 0' 29.756''

Öffnungszeit:
Po–Pá: 8:00 – 17:00
So, Ne: 9:00 – 16:00
Svátky: 9:00 – 16:00

Dieses Projekt wurde aus dem Haushalt des mährischen-slezischen Kreises in Höhe von 20.000,-Kronen mitfinanziert wurde. Unterstützung der T.I.Z. im M.S.K. für das Jahr 2013.

GDPR