Touristeninformationszentrum Nový Jičín

Libhošt' liegt in der Mährisch-Schlesischen Region, etwa 4 km nordöstlich von Nový Jičín. Obwohl keine Dokumente über die Gründung des Dorfes erhalten sind, wird angenommen, dass die Ursprünge des Dorfes auf etwa 1230 zurückgehen. Die erste schriftliche Erwähnung des Dorfes stammt aus dem Jahr 1411 und findet sich in einer Urkunde, in der Herr Lacek von Kravař, der Herr von Helfštýn, der die Herrschaft Štramberk geerbt hatte, den Gemeinden seiner Herrschaft das Recht einräumte, verlassene Häuser und Höfe mit den eigenen Mitteln des Dorfes zu besetzen.

Seit dem 1. Januar 2011 ist Libhošt' wieder eine eigenständige Gemeinde, nachdem es sich dank des Ergebnisses eines lokalen Referendums von der Stadt Nový Jičín, zu der es seit den 1970er Jahren gehörte, getrennt hat. In der Gemeinde gibt es soziale Organisationen wie die Feuerwehr, Gärtner, Jäger, einen Bildungstreff, einen Fußballverein und einen Rentnerverein. Das kulturelle und soziale Leben konzentriert sich im Gebäude des Fojtství, das ein Kulturdenkmal ist.

Eine der Attraktionen von Libhoště ist zum Beispiel die ehemalige Windmühle.

Weitere Informationen über das Dorf finden Sie HIER.

Schnelle Links:

Kontakt:
(+420) 556 711 888
(+420) 556 768 288
(+420) 735 704 070

icentrum@novyjicin.cz
http://www.icnj.cz/

Adresse:
Masarykovo nám, 45/29
Nový Jičín 741 01
Česká republika

GPS:
N 49° 35' 39.184''
E 18° 0' 29.756''

Öffnungszeit:
Po–Pá: 8:00 – 17:00
So, Ne: 9:00 – 16:00
Svátky: 9:00 – 16:00

Dieses Projekt wurde aus dem Haushalt des mährischen-slezischen Kreises in Höhe von 20.000,-Kronen mitfinanziert wurde. Unterstützung der T.I.Z. im M.S.K. für das Jahr 2013.

GDPR