Touristeninformationszentrum Nový Jičín

Im Dorf Vražné, das in der Mährischen Pforte liegt und im Nordosten von der Oder begrenzt wird, können Sie Gedenkkreuze und Kapellen besuchen. Ein Kulturdenkmal ist zum Beispiel die Sandsteinstatue des heiligen Johannes von Nepomuk aus dem Jahr 1707, die Sie besichtigen können. Ein weiteres Kulturdenkmal steht an der römisch-katholischen Kirche St. Peter und Paul und ist das Kreuz der Himmelfahrt der Jungfrau Maria.

Interessant ist, dass der berühmteste Einwohner der Gegend, Johann Gregor Mendel, der weltberühmte Begründer der Genetik, in dieser Kirche getauft wurde. Sein Geburtshaus im Ortsteil Hynčice, der im historischen Schlesien liegt, wurde zwischen 2003 und 2007 als Besucherzentrum der mährischen Region Kravaře rekonstruiert. Dieses Kulturdenkmal, das als Bauernhof registriert ist, umfasst eine Museumsausstellung, eine Ausstellungsgalerie und öffentliche Räume. Es kann bis zu 45 Personen beherbergen. Das Gebäude ist Teil des Radwegenetzes Cyclists Welcome.

 

  • Obrázek č.1
  • Obrázek č.2
Schnelle Links:

Kontakt:
(+420) 556 711 888
(+420) 556 768 288
(+420) 735 704 070

icentrum@novyjicin.cz
http://www.icnj.cz/

Adresse:
Masarykovo nám, 45/29
Nový Jičín 741 01
Česká republika

GPS:
N 49° 35' 39.184''
E 18° 0' 29.756''

Öffnungszeit:
Po–Pá: 8:00 – 17:00
So, Ne: 9:00 – 16:00
Svátky: 9:00 – 16:00

Dieses Projekt wurde aus dem Haushalt des mährischen-slezischen Kreises in Höhe von 20.000,-Kronen mitfinanziert wurde. Unterstützung der T.I.Z. im M.S.K. für das Jahr 2013.

GDPR